Tunisia

Warnung

Benutzername:
Passwort:

Die gesperrte Site ist nur für registrierte Personen zugängig!

 

The blocked site is only for registered
Personal accounts!

Besondere Hinweise

!!! Reisewarnung aufgehoben !!!

Aufgrund der derzeitigen Situation gilt eine Reisewarnung für ganz Tunesien. Vor Reisen nach Tunesien wird daher gewarnt.

Für die Nacht vom 14.1. auf den 15.1.2011 wurde der Ausnahmezustand über das gesamte Land verhängt. Von 18 Uhr bis 6 Uhr dürfen keine Autos fahren, Ansammlungen von mehr als drei Personen auf öffentlichen Plätzen sind verboten. Der Luftraum über Tunesien wurde am 14.1.2011 gesperrt. Die tunesische Armee hat die Kontrolle über den Flughafen Tunis übernommen.

Die seit 18. Dezember 2010 andauernden gewalttätigen Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Protestierenden beschränkten sich bisher auf Gebiete abseits der wichtigen Tourismuszentren; dies trifft nicht länger zu.

Jetzt gibt es auch Unruhen und Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Protestierenden in der Hauptstadt Tunis und in Touristen – bzw. Küstengebieten, wo sich viele Touristen aufhalten, wie in  Hammamet, Nabeul und den im Süden gelegenen Städten um den Chott El Jerid (Tozeur, Douz).

Die weitere Entwicklung ist unsicher und nicht vorhersehbar. Am Freitag, den 14. Jänner 2011 fand ein Streik im Großraum Tunis statt.

 

Es wird vor Reisen in alle Saharagebiete gewarnt.

Im Februar 2008 wurden zwei österreichische Touristen von der Terrororganisation "Al-Qaida im islamischen Maghreb" im Grenzgebiet von Tunesien und Algerien entführt. Da weitere gewaltsame Terroraktionen dieser Gruppe, auch gegen "Ausländer",nicht ausgeschlossen werden können, wird bei Reisen in den Maghreb-Ländern zu besonderer Aufmerksamkeit, Vorsicht und situationsgerechtem Verhalten geraten. Auch sollten bei Reisen in diesen Ländern laufend Informationen über die jeweils herrschenden Verhältnisse in den geplanten Reisezielen bzw. Reiserouten eingeholt werden.

An von Touristen frequentierten Orten und Sehenswürdigkeiten besteht in der Regel ein hohes Maß an Sicherheitsvorkehrungen. Da aber Terrorakte auch in Zukunft nicht ausgeschlossen werden können, wird vor allem bei größeren Menschenansammlungen, insbesondere in der Nähe touristischer Anziehungspunkte und religiöser Stätten, zu erhöhter Wachsamkeit und Vorsicht geraten, auch nach der Zerschlagung einer bewaffneten islamistischen Gruppe durch die tunesischen Sicherheitskräfte im Jänner 2007. An wichtigen Straßenkreuzungen befinden sich nach wie vor polizeiliche Absperrungen und Kontrollen. Rücksichtnahme auf islamische Sitten und Gebräuche wird empfohlen.

Österreichische Reisende in die Saharagebiete Tunesiens werden ersucht, sich vor Reiseantritt mit der Österreichischen Vertretungsbehörde in Tunis in Verbindung zu setzen. 

Sollten dennoch Reisen in diese Gebiete unternommen werden, sollten diese aus Sicherheitsgründen nur in Form von geführten Touren mit lokalen Veranstaltern unternommen werden. Unbegleitete Fahrten abseits gesicherter Pisten sollten unbedingt unterlassen werden. Weiters ist zu beachten: Das tunesische Sperrgebiet in der Sahara ist in ein nördliches und ein südliches Sperrgebiet aufgeteilt. Sowohl für Reisen in das nördliche wie auch in das südliche Sperrgebiet ist die vorherige Genehmigung durch den Gouverneur von Tataouine einzuholen. Die Reisen müssen mit einem ortskundigen Führer und ausschließlich im Konvoi (mindestens zwei Fahrzeuge im nördlichen, mindestens vier Fahrzeuge im südlichen Sperrgebiet) durchgeführt werden. Die Fahrzeuge müssen außerdem mit GPS und Satellitentelefon ausgestattet sein. Das südliche Sperrgebiet ist nur mehr für organisierte Reisen zugänglich.

Es wird empfohlen, sich über die Sicherheitslage an Ort und Stelle genauestens zu informieren und diese während des Aufenthaltes regelmäßig zu überprüfen.

Home

 

Allgemein

 

Geschichte

 

Gesundheit

 

Impressum

 

Information

 

Islam / Koran

 

Kirchengeschichte

 

Konsulat / Einreise

 

Kultur / Familie

 

Landkarte

 

Sehenswert 1

 

Sehenswert 2

 

Speisen / Getränke

 

Städte / Einwohner

 

Thalasso

 

Urlaub auf Djerba

 

Urlaubsorte

 

Weinanbau

 

Wetter / Klima

 

Warnung